. .
NK-Rallyesport

Rückschlag durch Hydraulikleck

Norman Kreuter, 27.05.2018

Die Sachsen-Rallye, der 3. Lauf zur Deutschen Rallyemeisterschaft, ist vorbei. Nach einem erfolgreichem Start am Freitag und einem 3. Platz in der 2WD-Wertung, hatten wir leider ein Leck im Hydrauliksystem. Dadurch ist unsere Kupplung ausgefallen. Eine Reparatur war in der Servicezeit leider nicht möglich und wir konnten die letzten beiden Prüfungen nicht mehr fahren. Dafür erhielten wir 10 Strafminuten, was uns ans Ende des Klassement zurück warf, der Abstand so groß, dass wir aus eigener Kraft auch keine Plätze mehr gut machen konnten. Trotzdem wollten wir weiter puschen, um uns selber weiter zu entwickeln und zu testen. Schön war zu sehen, dass wir regelmäßig Zeiten in den Top 3 fahren konnten. Das lässt hoffen für die weiteren Läufe. Mit einem 8 Platz in der 2-WD-Wertung und einem 3. Platz in der Powerstage ergattern wir noch wenigsten 7 Punkte für die Meisterschaft. Leider fallen wir jedoch mit 40 Gesamtpunkten nun auf den 2. Platz in der Meisterschaftstabelle zurück. Der nächste Lauf ist in drei Wochen bei der Rallye Stemweder Berg.

Team Kreuter übernimmt die Führung in der Deutschen 2WD-Meisterschaft

Norman Kreuter, 05.04.2018

Am 4.+5. April absolviert das Team Norman und Michaela Kreuter die Rallye Sulingen. Den zweiten Lauf zur DRM. Bereits zu beginn konnte das Team auf den 4. Platz in der DRM-Wertung vorfahren. Am 2. Tag folgte eine fehlerfrei Fahrt. Hinzu kamen Probleme und Ausrutscher bei der Konkurenz. Dadurch konnte im Ziel der 2. Platz in der 2-WD-Wertung und in der Devisionswertung übernommen werden. In der Meisterschaftwertung übernimmt damit das Team von nk-Rallyesport den 1. Platz in der DRM-Wertung der zweiradangetriebenen Fahrzeuge, sowie die Führung in der Masterswertung der Division 4.

Gelungener Saisonauftakt

Norman Kreuter, 05.03.2018

Am Wochenende absolvierten wir den ersten Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft. Leider sind im Vorfeld zwei unserer geplanten Tests ausgefallen, so dass wir nur die Möglichkeit hatten am Donnerstag vor der Rallye ein paar Runden uns wieder an das Auto zu gewöhnen. Leider endete dies nach einem kleinen Einschlag mit einem Schaden an der Lenkung, der unseren Mechanikern eine lange Reparatur einbrachte und uns um den Shakedown brachte. Daher waren es auch gemischte Gefühle zum Start der Rallye. Der 2h vor dem Start einsetzende Schneefall verbesserte die Situation nicht. Und nach den ersten zwei Drehern auf den ersten 2km war klar. Wir müssen noch langsamer und vorsichtiger fahren. Das Ziel war fortan eine fehlerfreie Fahrt. Das konnten wir dann auch bis ins Ziel umsetzen. Am Ende mündete es dadurch in einem 3. Divisionsrang und einem 17 Gesamtrang. Auch konnten wir 12 Punkte in der 2-WD-Wertung mitnehmen. Somit für uns ein gelungener Auftrakt in die neues Saison. Bei den gegebenen Bedingungen sind wir stolz auf das Ergebnis und das Auto ohne wesentliche Schäden im Parc Ferme abgestellt zu haben. Als nächstes geht es in zwei Wochen zum Auftakt des Mitropa-Cups und der Österreichichen Staatsmeisterschaft zur Rebenland-Rallye in der Steiermark.

nk-Rallyesport greift 2018 wieder in der DRM an

Norman Kreuter, 23.02.2018

2018 plant das Team von nk-Rallyesport wieder die volle DRM, sowie ein paar Läufe in der ÖRM, sowie im Mitropa Cup. Hauptfokus soll dabei auf der 2-WD-Wertung der DRM liegen. In einem starten Starkerfeld, wollen wir dieses Jahr vor allem mit Zuverlässigkeit punkten und sukzessive die Performance verbessern. Als persönliches Ziel haben wir uns zum Saisonabschluss einen 3. Platz der Gesamtwertung der 2-WD-Wertung, also der Wertung der zweiradangetriebnen Fahrzeuge gesetzt. Im Team setzten wir auf bewährtes. Neben Fahrer Norman Kreuter und Beifahrerin Michaela Kreuter, legen wir die Betreuung wieder in die guten Hände des Teams von race:pro Motorsport. Auch das Fahrzeug bleibt unser bekannter DS3 R3Max. Auftakt für die Saison wird ein ausgiebiger Test am 01.03. sein. Dieser wird abends gefolgt vom offiziellen Shakedown zur Saarland-Pfalz-Rallye. Der sportliche Teil findet dann wie bei allen DRM-Läufen am Freitag und Samstag statt.